Sie sind nicht angemeldet.
Anmelden
Segelwiese Canitz - Startseite

12 Punkte von 2 Flugplätzen aus

Da sich einige von uns am Sonnabend auf dem Weg nach Zwickau machten, um dort einen kleinen Fliegerurlaub abzuhalten, waren wir in der Lage von 2 Flugplätzen aus zu starten. Nachdem am Samstag wettertechnisch kein Wertungsflug möglich war, wurde auf diegute Wettervorhersage für Sonntag gebaut und schon früh ausgeräumt. Die Jungs in Zwickau planten von dort aus gleich mit Rückenwind in Richtung Polen zu fliegen. Das gleiche hatten die daheim gebliebenen Jungs vor. Jedoch machten eine Reihe von früh auftretenden Schauer recht schnell klar, dass man entweder auf die Bremse treten muß oder sich damit abfindet, nicht mehr zum Heimatflugplatz zu kommen. Frank Lukas startete von Zwickau aus mit seinem DiscusbT "2J" und mußte hinter Cottbus abbrechen und sein Triebwerk bemühen. Witzigerweise endete der Flug dann auf Grund des Spritmangels und der schlechten Wetteroptik auf dem Heimatflugplatz in Canitz. Trotzdem reichte es zu knapp 96 Speedpunkten. Lutz auf Jantar Std "LX" und Tom auf Mosquito "iW" hatten eigentlich ein 517 FAI Dreieck deklariert, dabei gleich den ersten und längsten Schenkel mit Wind in Richtung Nordost an den Beginn des Zauberwaldes geplant. Danach gings nochmal nach Süden Richtung Riesengebirge und dann war Schluß, da die große Schauerlinie nunmehr die deutsch polnische Grenze entlang stand und der Rückweg versperrt war. Es wurde eine lange Nacht auf der Straße zurück nach Riesa. Aber beide brachten je über 85 Speedpunkte mit. Mit insgesamt 269 Speedpunkten wurden wir in der dieser Runde 9. und haben mit weiter 12 Punkte die Gesamtpunktzahl auf 94 geschraubt.


Eloquence_CMS 0.20
2007-2016, Friedrich Preuß
Google+