Sie sind nicht angemeldet.
Anmelden
Segelwiese Canitz - Startseite

geschafft - aufgestiegen, schon nach der 18. Runde!

In der Urlaubszeit waren wir nur noch 4 Piloten, aber das Wetter war uns hold. Und so schafften wir eine Runde vor Ultimo das Unvorstellbare. Unser kleiner Verein darf nächstes Jahr in der 1. Bundesliga fliegen.
Fliegbar war nur ein kurzer Zeitraum am Sonnabend, und gegen Mittag stellten sich am Platz tatsächlich die ersten Entwicklungen ein. Alles war aber natürlich mit Vorsicht zu genießen, da örtlich auch heftige Gewitter vorhergesagt waren. Sogleich machten sich Lutz Scholz mit Jantar Standard (LX), André Beschorner mit LS6 WL (X1), Karl-Heinz Lohse mit Discus bT (2J) und später noch Christoph Klein mit Jantar Standard T (4W) auf, um im Wetterstreifen nach Osten und Nordosten zu punkten. Hinter Bronkow in Richtung Eisenhüttenstadt und Frankfurt/Oder wurden die Steigwerte mit bis zu 3,5 m/s und die Basishöhe um 1700m MSL sogar sehr ansehnlich. Aber es kam auch wie vorhergesagt. Auf dem Rückweg wurden heranziehende Gewitter und Schauer zur Problematik und so wurden bei den Turbofliegern die Heimkehrhilfen genutzt, um nach Canitz bzw. nach Kamenz zu gelangen. André kam nach langem Kampf in Canitz an, Lutz kehrte früh genug um, wie sich herausstellte zu früh. Nicht destotrotz sind mit den drei schnellsten Flüge 244,91 Speedpunkte, der 3. Platz und 18 Punkte eingeflogen worden. Das bedeutete den Aufstieg.
Einen ausdrücklichen Dank an alle Helfer und Unterstützer, die die ganze Saison dafür sorgten, dass sorgenfrei geflogen werden konnte.


Eloquence_CMS 0.20
2007-2016, Friedrich Preuß
Google+